...because open source matters

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leitsatz und Leitziele

Leitsatz und Leitziele

E-Mail Drucken

Qualifizierte, evidenzbasierte und praxisnahe Aus-, Fort- und Weiterbildung

Bereits seit 1993 besteht unsere Bildungseinrichtung. In diesem Zusammenhang haben sich durch Erfahrung und Visionen wichtige Ausbildungsziele und Leitsätze entwickelt.

Zielsetzung

Wir möchten gemäß unserem Motto "Bildung ist mehr als Wissen" unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Spezifität der Rettungs- und Notfallmedizin realistisch ausbilden. Hier gehört auch die Entwicklung verschiedenster Kompetenzen dazu, welche nicht nur im medizinischen zu suchen sind. Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen Spaß, Ernsthaftigkeit und Bedeutung Ihrer Tätigkeit spüren und nutzen.

Nur wer ein Ziel hat, kann dieses erreichen.

Selbstverständlich ist uns bewusst, dass die Rettungs- und Notfallmedizin eine Mischung aus verschiedenen Kompetenzen und sehr speziellem Fachwissen voraussetzt. Gemeinsam mit unseren Lehrkräften, Dozenten und Mitarbeitern gehen wir diesen Zielsetzungen nach. Durch verschiedene Methoden, modernste Unterrichtstechniken (Smartboards, E-learning,...), Simulationstechniken und vielen weiteren Möglichkeiten, versuchen wir das Vermitteln des Fachwissens optimal an die Bedürfnisse der Teilnehmer anzupassen.

Unsere Mitarbeiter sind oder waren alle in der Rettungs- und Notfallmedizin tätig. Mit Fachkompetenz, Motivation und Engagement vermitteln sie praxisnahes Wissen. Hierbei spielen insbesondere Offenheit und Ehrlichkeit eine sehr große Rolle im Umgang miteinander. Wir sind ein Team, welches gemeinsam dem Ziel entgegen geht.

Welche Werte sind uns hier besonders wichtig?

Besonders wichtig ist uns die gegenseitige Wertschätzung. Nur wer miteinander denkt und handelt, wird erfolgreich für andere handeln können.

Unsere Bildungseinrichtung ist bestrebt, Professionalität in allen Bereichen der rettungsdienstlichen Notfallmedizin, der Aus- und Fortbildung im Rettungsdienst zu vermitteln. Aktuell und evidenzbasiert! Wir sind dankbar für alle Arten konstruktiver und ernst gemeinter Kritik.

Unser Handeln ist klientelorientiert und flexibel, um individuellen Ansprüchen unserer Teilnehmer weitest-gehend gerecht zu werden. Wir legen viel Wert auf Höflichkeit, Korrektheit und einen guten Umgang miteinander. Unseren Unterricht verstehen wir als "Lernen und Arbeiten in einem fehlerfreundlichen Umfeld". Es gibt keine blöden Fragen, sondern nur nicht gestellte.

Wir vermitteln im Rahmen unserer Möglichkeiten realitätsnahe Lernfelder und die zur Lösung nötigen Kompetenzen.

Teamgeist, ein produktives Miteinander, Kritikfähigkeit und Entwicklungswunsch werden von uns gelebt und vermittelt.

Wen bilden wir wofür aus?

Unsere Ausbildungsangebote sind offen für Menschen (formelle Eignung vorausgesetzt) aller Bildungswege, Altersstufen, sozialer Schichten und Nationalitäten, die eine Motivation für den Bereich des Rettungsdienstes im umfassenden Sinne mitbringen. Wir machen keine Unterschiede bezüglich der Konfessionen, der Zugehörigkeit zu Hilfs- oder anderen humanitären Organisationen oder der (politischen) Gesinnung, sofern diese nicht im unüberwindbaren Gegensatz zu den Anforderungen an eine zu erreichende Professionalität stehen.

Wir suchen den Dialog und die Zusammenarbeit mit den relevanten Institutionen und Personen des Gesundheitswesens, seien dies Ärzte, Pflegepersonal, Rettungswachen, Feuerwehren, Kliniken und Krankenhäuser, verwandte Bildungsträger u.a., um eine dynamische Bedarfsorientierung zu gewährleisten.

Was wollen wir vermitteln?

Persönliche und soziale Kompetenzen

Wie bereits erwähnt, ist Notfall- und Rettungsmedizin "Teamarbeit". Nur gemeinsam kann das bestmögliche für die Einsatzkräfte und den Patienten erreicht werden.

Hierzu gehören Zielorientierung, Kommunikation und Empathie:

Die drei Säulen eines erfolgreichen Teams.

Nur wer diese Säulen erkennt, kann den psychischen Belastungen der Arbeit im Rettungsdienst über Jahre hinweg standhalten.

Methodische Kompetenzen

Unsere Lehrkräfte sind methodisch und didaktisch geschult und weitergebildet. Bereits seit Jahren stehen die pädagogischen Fähigkeiten unter Aufsicht und Kontrolle des Kultusministeriums und hier in Vertretung der Schulämter.

Jede Lehrkraft muss hier die pädagogische Eignung in Unterrichtsbesuchen nachweisen. Eine Mischung aus fest angestellten und in Teilzeit beschäftigen Lehrkräften sorgt für eine ständige Aktualität der Wissensinhalte und -vermittlung. Wir legen sehr viel Wert auf die gezielte Nutzung der Lehrmedien. Methoden sind kein Selbstzweck, sondern dienen der gezielten Vermittlung von Fachwissen.

Fachliche Kompetenzen (berufliche)

Da nahezu alle Lehrkräfte noch im Rettungsdienstalltag verankert sind, vermitteln wir im Unterrichtung konkret praxisbezogene Inhalte, die sich an der Realität orientieren. In Zusammenarbeit mit den Praktikumsstellen und mit Hilfe verschiedener Fallsimulationen, versetzen wir die Teilnehmer in eine optimale Handlungsfähigkeit, um im Alltag des Rettungsdienstes perfekt gewappnet zu sein.

Im Rahmen der Aus-, Fort- und Weiterbildungen kann der Teilnehmer seine Fähigkeiten und somit die Chance im Berufsleben erhöhen:

  • den Erwerb von fachspezifischen Kenntnissen und Fertigkeiten
  • den Erwerb von anerkannten Abschlüssen
  • die Verbesserung der persönlichen und sozialen Kompetenzen
  • die praxisnahe Vermittlung realitätsnaher Handlungskompetenzen

Welche Fähigkeiten bieten wir an?

Unsere Bildungseinrichtung verfügt über eine Vielzahl von fachdidaktischen Methoden und Handlungskompetenzen, zielorientierten pädagogischen Methoden der Wissensvermittlung im Hinblick auf Fähigkeiten und Fertigkeiten der notfallmedizinischen Anforderungen. Wir arbeiten zukunftsorientiert und an den aktuellen Bedarf angepasst.

Bereits seit Jahren bilden wir stellvertretend für den Landkreis Schmalkalden-Meiningen die Rettungsdienstmitarbeiter in den "erweiterten ärztlichen Versorgungsmaßnahmen (EVM)" aus. Der Wegweiser in Richtung Notfallsanitäterausbildung. Alle unsere Rettungsassistentenausbildungen haben diese Inhalte inkl. Zertifizierung implementiert.

Unsere Fähigkeiten:

  • wir sind staatlich anerkannt und erhalten Förderung für die Berufsausbildungen unserer Einrichtung (Rettungsassistent in Vollzeit und in verkürzter Form; zukünftig auch für die Notfallsanitäterausbildung)
  • Die berufliche und soziale Schulung unserer Teilnehmer
  • Beratung und Qualifizierung für die Arbeit im Rettungsdienst
  • Individuelle Förderung zum Erreichen geforderter und persönlicher Ziele im Bezug auf die ausgebildeten Berufsbilder
  • Die Anwendung handlungsorientierter Methoden der Wissensvermittlung
  • Kooperationen mit Behörden, Krankenhäusern, Dritten und Organisationen
  • Curriculi und lehrplanorientierte Wissensvermittlung
  • Dokumentation der formellen wie der fachlichen Eignung unserer Teilnehmer
  • Qualitätsüberprüfte Unterrichtungen durch Kultusministerium und Schulamt

Ressourcen:

  • Lehrkräfte unterschiedlicher Qualifikationen (Ärzte, Lehrrettungsassistenten, Dozenten, Medizinstudenten, Juristen, Psychologen, Seelsorger, Verwaltungsfachangestellte, Organisatorische Leiter, ALS Provider und Instruktoren, Traumamangement Provider und Instruktoren, Desinfektoren, Berufsschullehrer, Gymnasiallehrer, Referendare...) mit aktuellem Rettungsdienstbezug
  • Bedarfsorientierte Schulungs- und Trainingsräumlichkeiten ausgestattet mit allen zeitgemäßen Medien (Whiteboard, Smartboard, Tageslichtproketor, Moderationswände, Flipchart, Beamer, Anatomiemodelle,...) und Materialien
  • Trainingsmöglichkeiten und -räume auch außerhalb des Unterrichts
  • Simulationstrainer für alle relevanten Notfalltechniken (Mega-Code, Pedicode, Atemwegstechnik, i.v.-Techniken, Auskultationstrainer, Geburtstrainer und Thoraxpunktionstrainer,...)
  • SkillsLab für die speziellen Herausforderungen der realistischen Simulation.
  • Schuleigene Bibliothek.
  • Eine Trainingsarena "SanArena" für realistische Trainingssituationen.
  • Einen schuleigenen Rettungswagen
  • Versorgung "Café Trauma" und Übernachtungsmöglicheiten direkt in der Schule zu günstigen Preisen und einer internatsinternen Küche zur Selbstversorgung
  • Eine Vollzeit besetzte Verwaltung und fest angestellte Lehrkräfte, welche Ihnen immer zur Verfügung stehen
  • Akademisierte Schulleitung
  • Aktuelle EDV- und Kommunikationsanlagen inkl. eines EDV Kabinetts und Rechnern für die Teilnehmer außerhalb des Schulbetriebs
  • Kostenfreies WLAN im gesamten Gebäude.

"Aegroti salus suprema lex!" - Das Wohl des Patienten ist oberstes Gesetz!

In diesem Sinne vermitteln wir anatomische, physiologische und pathophysiologische Grundkenntnisse für die Notfallmedizin, Fertigkeiten rettungstechnischer und medizinischer Techniken bis zur Routinefindung sowie prioritätenorientierte Handlungs- und Denkweisen in der Notfallmedizin.

Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, nicht nur medizinisch fundiert Arbeitsdiagnosen zu erstellen, sondern auch stabilisierend und besserungsorientiert am Patienten zu handeln. Unsere Schüler sollen ein klares Bild von Professionalität und Kompetenz adaptieren und nach ihm handeln und auftreten.

Über dies hinaus sollen Seitenkompetenzen wie Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, kommunikative Fähigkeiten, aktive und passive Kritikfähigkeit, Netzwerk- und Recherchekompetenzen, Entwicklungswunsch, Entscheidungsfähigkeit und Empathievermögen geschult und vermittelt werden.

Ein weiteres ZIEL: "Mit SPASS, FREUDE und ANSPRUCH gemeinsam zum ZIEL!"

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 15. Februar 2015 um 12:54 Uhr